FANDOM


Reon
Reon
Songtitel Reon
Allgemein
Sänger Megurine Luka
Sprache Japanisch
Producer(s) Yuyoyuppe (Musik, Lyrics)

meola (Illustration)

Veröffentlicht 4. Juni 2012
Views 233,200+ (NND)90,200+ (YT)

Reon wurde von Yuyoyuppe komponiert und von selbigem auf Nico Nico Douga am 04.Juni 2012 veröffentlicht. Das Video dazu ist von meola. Das Lied wird von Megurine Luka gesungen.

HintergrundBearbeiten

Das Lied ist eine Antwort auf das Lied Leia und beschreibt die Gefühle der Freundin oder der Frau des Malers, der das Bild aus dem Lied Leia gemalt hat. Der Text lässt erschließen, dass es auf jeden Fall das Mädchen ist, welches er gemalt hatte. Das Mädchen will in die Ilusion des Malers eingreifen, aber kann nicht.




LyricsBearbeiten



書き殴る 不安の片隅に
永遠を願う 君の手は
輪郭を描いて
横たわる 希望に駆られては
現実を 遠ざけた場所へ
逃げるように
僕は半透明
伝うことの無い微笑みを
ただ それでよかった

行き先はそこにあって
幸せはここにあって
変わり行く日々に泣いた
もしもこの手で僕が
包み込めるのならば
あり得ない現実を呪って
願う

いくつもの 理想や戸惑いを
追いやって笑う 君の目は
僕だけを見つめた
「何故ここに生まれてしまうのか」
単純な 投げかけは淡く
塗りつぶされていく
滑稽だ
血の流れない僕は描けない
隔たれてく世界

限りない僕たちの物語は
その指で君がそっと
終わらせてしまう
針が止まるまで そのときまで
側に居て…
鮮やかに染め上げて

変わらないものがあって
偽りはここにあって
終わり行く日々に泣いた
朽ちていく寂しさを
知らぬまま遠くなる
その手をとめてくれればいいと
願う 願う…


Kakinaguru fuan no katasumi ni
Eien o negau kimi no te wa
Rinkaku o egaite
Yokotawaru kibou ni kararete wa
Genjitsu o toozaketa basho e
Nigeru you ni
Boku wa hantoumei
Tsutau koto no nai hohoemi o
Tada sore de yokatta

Ikisaki wa soko ni atte
Shiawase wa koko ni atte
Kawariyuku hibi ni naita
Moshimo kono te de boku ga
Tsutsumikomeru no naraba
Arienai genjitsu o norotte
Negau

Ikutsu mono risou ya tomadoi o
Oiyatte warau kimi no me wa
Boku dake o mitsumeta
"Naze koko ni umarete shimau no ka"
Tanjun na nagekake wa awaku
Nuritsubusarete iku
Kokkei da
Chi no nagarenai boku wa egakenai
Hedatareteku sekai

Kagirinai bokutachi no monogatari wa
Sono yubi de kimi ga sotto
Owarasete shimau
Hari ga tomaru made sono toki made
Soba ni ite...
Azayaka ni someagete

Kawaranai mono ga atte
Itsuwari wa koko ni atte
Kawariyuku hibi ni naita
Kuchiteiku sabishisa o
Shiranu mama tooku naru
Sono te o tomete kurereba ii to
Negau negau...


Smudging, painting, just to cover up the leaking of such anxiety
Praying for eternity, your hands sketch out a silhouette of me
Drowning in despair and running, hiding, haunted by delusions of hope
You gradually drift away from the bounds of reality

I stand here, transparent
Smiling for a reason I can't comprehend
Even though fate can't change, it's good enough just this way

The end of all the pain is wavering right there
Miracle of happiness still hides here
But I weep for passing days as they decay, ah...
I dream of being held again with your hands
Bring me in your arms as tight as you can
And I curse the truth that my wish would never come to be
Yet I pray

Brushing off your hopes and dreams, holding up a smile as you did so
I'm the only thing you see, your eyes refuse to let go of me
"Have you ever wondered what the reason is for you to live on this world?"
A simple thought filled you with doubt
Why do I find this so funny?

There's no blood that lingers in my ice, cold veins
I cannot paint your world
It has closed and barred me away
Ah...

This tragic tale of you and me went on and saw no end
Lifting your finger, gently it lingered
But then the line was drawn at last

Before the clockwork stops for me
Before it sets me free
Stay here by my side
Splash your colours on my greying life

But I still believe there is forever
In a lying world of unreal colours
My tears flow for hope that one day they'll fade, ah
May our solitude decay, rot astray
Leave it all behind and walk a new way
If I only could have stepped in and stopped those hands that day

Yes, I'll pray
And I'll pray


Verschmieren, Malen, nur um zu vertuschen, das die Angst austritt
Für die Ewigkeit betend, skizzieren deine Hände eine Silhouette von mir
Ertrinken in Verzweiflung und rennen, verstecken, heimgesucht von Wahnvorstellungen über Hoffnung
Du driftest allmählich weg von den Grenzen der Realität

Ich stehe hier, transparent
Lächle wegen einem Grund den ich nicht verstehen kann
Auch wenn das Schicksal nicht geändert werden kann, ist es gut genug auf diese Weise

Das Ende von all dem Schmerz schwankt genau dort
Das Wunder des Glücks ist immer noch hier versteckt
Aber ich weine für die verpassten Tage die jetzt zerfallen, ah ...
Ich träume davon wieder deine Hände halten zu können
Bringe mich so fest wie möglich in deine Arme
Und ich verfluche die Wahrheit, dass mein Wunsch nie wahr werden wird
Doch ich bete

Streiche deine Hoffnungen und Träume, ich behalte ein Lächeln, wie du auch
Ich bin das einzige, was du siehst, deine Augen weigern sich mich loszulassen.
"Hast du dich jemals gefragt, was der Grund ist, auf dieser Welt zu leben?"
Ein einfacher Gedanke erfüllte dich mit Zweifel
Warum finde ich das so lustig?

Da ist kein Blut mehr in meinen kalten, gefrorenen Venen
Ich kann deine Welt nicht malen
Sie wurde geschlossen und versperrt mir den Weg
Ah ...

Diese tragische Geschichte von dir und mir ging weiter und sah kein Ende
Heb den Finger, er blieb sanft
Aber dann wurde die Linie endlich gezogen

Bevor das Uhrwerk für mich anhält
Bevor ich frei bin
Bleibe hier an meiner Seite
Verspritze Farbe über meinem ergrauten leben

Aber ich glaube immer noch, es ist für immer
In einer lügenden Welt der unwirklichen Farben
Meine Tränen fließen für die Hoffnung, dass sie eines Tages verblassen werden, ah
Mögen wir einsam verfallen, verrotten in der Irre
Lass alles hinter dir und geh einen neuen Weg
Wenn ich nur einschreiten könnte und die Hände hätte aufhalten können

Ja, ich werde beten
Und ich werde beten


VideoBearbeiten

【巡音ルカ】 Reon 【オリジナル】03:51

【巡音ルカ】 Reon 【オリジナル】

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki